In der deutschen „Energiewende“ werden Stromheizungen und Elektromobilität als unschlagbare Trumpfkarten ins Spiel gebracht. Von Seiten der Politik, wo in Planungen gerne mal mit semirealistischen Voraussetzungen hantiert wird. Die  Mitteilungen des Statistischen Bundesamtes gehören zwar nicht zu jedermanns Leib- und Magenlektüre. Von Interesse ist aber die >>>Pressemitteilung 429  , die ein düsteres – weil realistisches- Bild von den vollmundig gefeierten „Erfolgen“ im Bereich der erneuerbaren Energien aufzeigt. Ein Rückgang um 11,4 % bei den „Erneuerbaren“ innerhalb eines Jahres und die Forderung nach 100 % Versorgungssicherheit legen ungelöste Zielkonflikte offen.

Statistisches Bundesamt – Mitteilung 429

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*