Nach Anfragen einiger Vereine hat der Landes-Segler-Verband Baden-Württemberg beim Schifffahrtsamt Bodenseekreis um Interpretation des Begriffs „Sportanlagen/Sportstätten“ in Zusammenhang mit dem Wassersport, insbesondere von Häfen von Vereinen und Kommunen gebeten.

Nach Rückmeldung des Landesverkehrsministeriums, die dem Landes-Segler-Verband durch das Schifffahrtsamt des Landratsamtes Bodenseekreis weitergeleitet wurde, fallen demnach kommunale als auch Vereins- und Privathäfen sowie zugehörige Gelände z.B. Jollenwiesen, unter den Begriff der „Sportanlagen/Sportstätten“ im Sinne der >>>Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg (§4 Abs. 1 Satz 5) zur Coronakrise.

Der Betrieb aller Sportstätten und Sportanlagen ist, vorläufig bis 19. April 2020, untersagt. Darunter fallen somit auch alle Hafenanlagen der Vereine und Kommunen samt zugehöriger Landinfrastruktur.

Der Landesseglerverband BW informiert